Factsheet

SaaS Pakete

Monatl.

Einmalige Einrichtungskosten

  • Benutzer

  • Editor Editors haben alle Bearbeitungsrechte und können das System verwalten.
  • Contributor Contributors sind registrierte User, die browsen, suchen, downloaden und uploaden können. Beim Upload können sie Metadaten eingeben. Weitere Bearbeitungen dürfen Sie nicht vornehmen. Die Anzahl der registrierten Contributors vermindert die Menge der verfügbaren Consumers. Bei 50 registrierten Contributors stehen nur noch 450 Consumers zur Verfügung.
  • Consumer Consumers sind registrierte User, die browsen, suchen und ggf. downloaden können. Sie haben keine Bearbeitungsrechte.
  • Gastzugang Gäste sind nicht im System registriert und können bei aktiviertem Gastzugang im für sie freigegebenen Bestand browsen und ggf. downloaden.
  • Single-Sign-on Wenn Single-Sign-on genutzt werden kann, brauchen sich bereits authentifizierte Benutzer nicht extra am FotoWeb-System anzumelden.
  • Speicher

  • Daten-Repositories Daten-Repositories sind voneinander getrennte Bereiche ("Archive"), die eigene Strukturen, Navigationen, Filter und Zugriffsrechte haben können.
  • Speicherplatz Der im jeweiligen Plan enthaltene Speicherplatz. Er kann vollständig für Assets genutzt werden und definiert gleichzeitig das monatlich zur Verfügung stehende Download-Volumen.
  • Opt. Erweiterung Zusätzlicher Speicherplatz kann vorab gebucht werden oder wird bei Überschreitung des Paket-Limits nachträglich in Rechnung gestellt. Erläuterungen zu den Speicherplatzerweiterungen finden Sie unterhalb dieser Tabelle.
  • Features

  • Teilen mit Externen Assets können auch mit Usern geteilt werden, die nicht im System registriert sind.
  • Metadaten anpassbar Anzahl und Nutzung der Metadatenfelder können individuell konfiguriert werden.
  • Warenkorb & Freigabe Die Warenkorb-Funktion erlaubt das Bestellen von Assets zum Download (z.B. bei zugriffsbeschränkten Dateien). Ein Admin-User kann dann entscheiden, ob der Besteller das Asset erhält und welches Format zur Verfügung gestellt wird.
  • Eigene Workflows Benutzer können sich eigene Aktionen und "Makros" konfigurieren, um mehrstufige Verarbeitungender Assets zu beschleunigen.
  • MS-Office-Plug-in Mit dem MS-Office-Plug-in können Anwender direkt aus Word oder Powerpoint im FotoWeb-Bestand recherchieren und Assets in ihre Dokumente einbinden.
  • InDesign-Plug-in Mit dem InDesign-Plug-in können Anwender direkt aus InDesign im FotoWeb-Bestand recherchieren und Assets in ihre Dokumente einbinden.
  • Anbindung an CMS Assets können per Link oder als Datei an ein CMS übergeben werden.
  • CMS-Video-Streaming Im FotoWeb gespeicherte Videos können als Stream in ein CMS eingebunden werden.
  • Eigener Domainname Anstelle des vorgegebenen Namens "name.fotoware.cloud" kann ein eigener Domainname konfiguriert werden, z.B. media.unternehmensname.de
  • Zugriff auf RESTful API Der Zugriff auf die API erlaubt die Verknüpfung des FotoWeb-Systems mit sehr vielen anderen Systemen wie CMS, PIM etc.
  • Support

  • Email-Support Registrierte Nutzer können Support-Anfragen per Email in unser Ticket-System stellen.
  • Online Dokumentation Erlaubt Zugriff auf die Online-Dokumentation von FotoWare unter learn.fotoware.com (englisch) sowie auf die deutschsprachige Hilfe-Site von Xenario unter erste-hilfe.xenario.de.
  • Telefonischer Support Technische Probleme können telefonisch direkt mit einem unserer Support-Techniker gelöst werden.
  • 99,5% Verfügbarkeit SLA Per Service Level Agreement (SLA) wird eine Verfügbarkeit des Systems von 99,5% vertraglich vereinbart.
  • Einrichtung

  • AnforderungsanalyseKunden erhalten einen leicht verständlichen Fragebogen, der als Grundlage für die Erstkonfiguration des Systems dient.
  • Anpassung DesignDie FotoWeb Oberfläche kann in gewissen Grenzen an ein bestehendes CD angepasst werden, z.B. durch Farbanpassungen und Logo-Einbindung.
  • Erstkonfiguration Auf Basis der Anforderungsanalyse wird das System von unseren Technikern eingerichtet und in arbeitsbereitem Zustand übergeben.
  • Start-up Workshop In einem Workshop vor Ort können zusätzliche Anforderungen geklärt und im FotoWeb realisiert werden. Außerdem kann eine Einweisung des Kernteams in die Einrichtung und Nutzung des Systems erfolgen.
  • Anwenderschulung Eine Anwenderschulung empfiehlt sich für komplexere Lösungen. Anwender sollten mit den erweiterten Funktionen vertraut gemacht werden, um den vollen Nutzen aus dem System ziehen zu können.
  • Kosten und Laufzeit

  • Monatlich Die monatlichen Kosten (zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer).
  • Einmalig bei Einrichtung Einmalige Kosten (zzgl. MwSt.) für Anforderungsanalyse, Design-Anpassung und Erstkonfiguration. Optionale Komponenten sind darin nicht enthalten.
  • Laufzeit & Abrechnung Die Mindestlaufzeit beträgt ein Jahr. Eine Verlängerung erfolgt automatisch, wenn nicht spätestens 30 Tage vor Ablauf schriftlich gekündigt wird. Die Abrechnung erfolgt jährlich im voraus.


Starter

250 €

960 €


  • 5


  • 10




  • 1

  • 50 Gbyte






















  • optional

  • optional


  • 250 €

  • 960 €

  • jährlich

 JETZT STARTEN 

Team

550 €

nach Aufwand


  • 10


  • 100




  • multiple

  • 100 Gbyte







  • für Editor User


  • für Editor User













  • optional

  • optional


  • 550 €

  • Nach Aufwand

  • jährlich

 JETZT STARTEN 

Professional

1.050 €

nach Aufwand


  • 20

  • 100

  • 500


  • Azure AD & SAML2


  • multiple

  • 200 Gbyte







  • alle registrierten User

  • für Editor User

  • für Editor User














  • optional


  • 1.050 €

  • Nach Aufwand

  • jährlich

 JETZT STARTEN 

 

Hinweise zu Einrichtung und Betrieb

NUTZUNG VERSCHIEDENER RECHENZENTREN

FotoWeb SaaS Kunden können auswählen, in welcher Region ihr System betrieben werden soll. Zur Auswahl stehen Europa (Standort Amsterdam), Deutschland (Betrieb treuhänderisch durch die Deutsche Telekom an den Standorten Madgeburg und Frankfurt) sowie USA und Australien. Beim Betrieb in Deutschland werden die Daten ausschließlich auf deutschen Servern gespeichert und unterliegen wegen der treuhänderischen Konstruktion zwischen Microsoft und der Deutschen Telekom deutschem Recht. Für den zusätzlichen Aufwand für den Betrieb in Deutschland wird ein Aufpreis von 25% auf die monatliche Gebühr erhoben.

INDIVIDUELLER EINRICHTUNGSSERVICE

Ein DAM-System stiftet den größten Nutzen, wenn es anforderungsgerecht eingerichtet wird und die Nutzer sich gut damit auskennen. Deshalb gehört zu jeder FotoWeb SaaS Variante der Xenario-Einrichtungsservice. Dieser Service umfasst für das Starter-Paket eine Abstimmung der Benutzeranforderungen per Fragebogen, die entsprechende Einrichtung des Systems sowie eine kurze Einweisung per Teamviewer. Für das Team- und das Professional-Paket erstellen wir individuelle Angebote zur Einrichtung und ggf. auch zur Schulung der Anwender.

Die Xenario-Einrichtungsservices sind fester Bestandteil der verschiedenen Pakete. FotoWeb SaaS ist kein "Self-Service-Tool", sondern ein hochentwickeltes Digital Asset Management-System, das nur durch eine professionelle Einrichtung seine Leistungsfähigkeit vollständig entfalten kann. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass auch kleine und mittlere Systeme und "DAM-Einsteiger" von diesem Service erheblich profitieren. Sowohl die dauerhafte Nutzung als auch die Anwenderzufriedenheit sind bei einem kompetent eingerichteten System deutlich höher. Der Einrichtungsservice ist Ihre Versicherung für ein passendes, anforderungsgerechtes System und unsere Versicherung für zufriedene Kunden!

SPEICHERKAPAZITÄT-ERWEITERUNG

Wenn der im Paket enthaltene Speicherplatz nicht ausreicht, können Sie zusätzlichen Speicherplatz buchen.

Zusätzlicher Speicher kann als Prepaid-Volumen in 1 Terabyte-Schritten gebucht werden. Die Buchung muss erfolgen, bevor das Speicherlimit überschritten wurde. Der Preis beträgt 85€ pro Monat für jeweils 1 TByte.

Alle auf dieser Seite genannten Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.